Headerbild

Vita

Die Liebe zu Natur und Garten wurde mir bereits in die Wiege gelegt. Unser Familiengarten in Oberfranken begleitet mich bereits ein Leben lang. Und so lag der Entschluss zum Studium der Diplombiologie in Bayreuth für mich sehr nahe. Mein Studium und meine anschließende Promotion am Institut für Klinische und Molekulare Virologie in Erlangen legten die wissenschaftliche Grundlage für mein Verständnis des Zusammenspiels von Mensch und Umwelt und von Gesundheit und Krankheit.



Die Faszination „Natur“ und Gesundheit führte mich schließlich zu meinem jetzigen Beruf als
Heilpraktikerin. Dieser Weg ermöglichte es mir neben der wissenschaftlichen Perspektive nun auch die Praxis- und Erfahrungsperspektive zu erforschen. Seit Januar 2000 führe ich meine eigene Naturheilpraxis in Adelsdorf, Landkreis Erlangen-Höchstadt. Das Thema „Gsundsei“ von Mensch und Natur ist mir im Laufe der Jahre eine Herzensangelegenheit geworden. Die Gesundheitsförderung von „Groß und Klein“ und die Aroma- und Heilpflanzen stehen heute im Mittelpunkt meiner Tätigkeiten. Im Laufe der Jahre konnte ich durch zahlreiche Fortbildungen und Supervisionen mein Wissen immer wieder erweitern. 



2006 kam mein Schwerpunkt „
gesunde Schule“ hinzu. In meiner vierjährigen Tätigkeit als Schulcoach von Bildungscent e.V. konnte ich den Aufbau gesundheitsfördernder Schulstrukturen an unterschiedlichsten Schularten in Team- und Projektarbeit begleiten. Als Gesundheitsförderin in Kooperation mit Klasse 2000 betreue ich derzeit 30 Klassen der Jahrgangsstufen 1-4 im Unterricht zu Themen der Gesundheitsförderung. Durch meine vielfältige Erfahrung ist mein Seminarangebot für Lehrer und mein Angebot an Elternabenden entstanden.

   

"Unsere Nahrungsmittel sollen unsere Heilmittel und 
unsere Heilmittel sollen unsere Nahrungsmittel sein". (Hippokrates)

Dieser Spruch von Hippokrates prägt meine Arbeit seit vielen Jahren. Gerade auf Kräuter und Arompaflanzen trifft dieser Spruch im besonderen Maße zu. Das Thema Ernährung und Gesundheit hat daher einen besonderen Platz in meiner Tätigkeit. Seit 2013 schule ich für das Ganzheitliche Bildungszentrum Rothenburg der IHK Mittelfranken Diätköche zum Thema ernährungsabhängige Erkrankungen.

Seit einigen Jahren baue ich meinen eigenen privaten naturnahen Kräutergarten auf. Dies ermöglicht mir praxisnahe Erfahrungen mit den Themen Kräuter, Garten und Umwelt. Das Wesen der Kräuter und Heilpflanzen lässt sich für mich in diesem Garten noch einmal ganz anders erfahren, erleben und nutzen. Als begeisterte Hobby-Naturfotografin dokumentiere ich mein Erleben von Gärten und Pflanzen in meinen Fotos. Mein Wissen, das über die Jahre entstanden ist, gebe ich heute gerne in Seminaren und Vorträgen weiter. 
Eng in Verbindung mit meinem naturnahen Kräutergarten steht meine Tätigkeit als Autorin von  Kräuter- und Umweltg´schichten. Hier verbinde ich gerne Lehrreiches und Entspannendes mit dem Reich der Fantasie – denn warum soll Lehrreiches nicht auch Spaß machen und Freude bereiten?

Meine Freude an der sinnlichen und heilkräftigen Welt der Düfte möchte ich auch in meinen Führungen für den Aromagarten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg weitergeben. Es ist eine große Bereicherung für mich, "Groß und Klein" für Natur, Aromapflanzen, die Heilkraft der Pflanzen und eine genussreiche Küche mit Kräutern begeistern zu dürfen. Die Faszination Aromagarten umschreibt am Besten ein alter persischer Weisheitsspruch:

"Pflanzendüfte sind wie Musik für unsere Sinne!"